Hessischer Städtetag mahnt Qualität der Integrationskurse an

Bild: Stadt Hanau

Soziales
15 Nov
Mittwoch, 15. November 2017
Der Bund muss dringend die Konzeption seiner Integrationskurse überprüfen, damit anerkannte Flüchtlinge eine reelle Chance bekommen, einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu finden.

"Die Städte fordern die Sicherstellung durch den Bund, dass die Teilnehmer seiner Integrationskurse das für die berufsbezogene Deutschförderung regelhaft vorausgesetzte Sprachniveau B1 wirklich erreichen", sagt der Vorsitzende des Ausschusses für Soziales und Integration des Hessischen Städtetages, Bürgermeister Axel Weiss-Thiel, nach der 113. Sitzung des Gremiums in Hanau. "Die Integrationskurskonzeption muss überprüft und die Qualität der Durchführung stärker nachgehalten werden."

Die berufsbezogene Deutschsprachförderung (DeuFöV) baut auf dem Integrationskurs nach dem Aufenthaltsgesetz auf. Sie setzt u.a. das Sprachniveau B1 voraus, um sich im Rahmen dieser Qualifikation gezielt auf die Fachbegriffe des angestrebten Berufszweiges konzentrieren zu können. Die Durchführung der Integrationskurse und der berufsbezogenen Deutschsprachförderung ist Aufgabe des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.
"Wir wollen, dass den Menschen die Teilnahme an der berufsbezogenen Deutschförderung wirklich Chancen eröffnet, einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu finden. Enttäuschungen sollten vermieden werden", sagt Weiss-Thiel. "Niemandem ist damit gedient, dass Sprachkursträger u.U. gut gemeint einfach nur Teilnahmebescheinigungen ausstellen. Hier bedarf es schlicht der Beschäftigung mit dem einzelnen Menschen und seinem Bedarf. Passgenaue Integrations- und Sprachkurse von Anfang an bahnen auch einen erfolgreichen Berufsweg."

Termine

07 Feb

07.02.18 | 10:00 Uhr

AG Kämmereien

Rodgau

08 Feb

08.02.18 | 10:00 Uhr

Ausschuss für Umwelt und Verkehr

Oberursel

14 Feb

14.02.18 | 10:00 Uhr

Ausschuss für Schule und Kultur

Offenbach am Main

15 Feb

15.02.18 | 10:00 Uhr

AK Jugendarbeit

Frankfurt am Main

19 Feb

19.02.18 | 10:00 Uhr

AK IT und E-Government

Frankfurt am Main

20 Feb

20.02.18 | 09:30 Uhr

AG Mitte

Karben

21 Feb

21.02.18 | 10:00 Uhr

Ausschuss für Finanzen und Wirtschaft

Bensheim

Alle Termine