Bildung, Kinder und Jugend


Freitag, 16. März 2012  

Hessen braucht einen Krippengipfel

Hessen braucht eine Gesprächsrunde aller Beteiligten im Land, um partnerschaftlich den Ausbau der Betreuung für Kinder unter drei Jahren zu besprechen. "Das Land verkennt die Dramatik vor Ort", sagt Direktor Stephan Gieseler. "Den Ausbau der Krippen im Land als gemeinsame Aufgabe haben wir uns anders vorgestellt." [mehr]

Mittwoch, 14. März 2012  

Hessischer Städtetag für die Städte und Gemeinden vor dem Staatsgerichtshof

Der Hessische Städtetag will erreichen, dass die Verordnung über Mindestvoraussetzungen in Tageseinrichtungen für Kinder für verfassungswidrig erklärt wird. [mehr]

Dienstag, 21. Februar 2012  

Inklusion ist nicht zum Nulltarif zu haben

Das Land muss sich klar und eindeutig zu einer zeitnahen Ausgleichspflicht bekennen. Für die Jugendhilfe und die Sozialhilfe hat der Hessische Städtetag in seiner Stellungnahme unmissverständlich klargestellt, dass die Leistungspflicht aus der Eingliederungshilfe nach den Vorschriften des Achten und Zwölften Buches Sozialgesetzbuch in keinem Fall erzieherische oder pädagogische Leistungen umfassen. [mehr]

Donnerstag, 26. Januar 2012  

Fortbildungsprogramm der Archivschule Marburg

Das Fortbildungsprogramm der Archivschule Marburg präsentiert sich 2012 vielfältig mit Kursen, die ein breites Spektrum der archivischen Fachaufgaben abdecken. [mehr]

Montag, 19. Dezember 2011  

Bundeskinderschutzgesetz – Städte gegen kostenintensive Doppelstrukturen

Das Bundeskinderschutzgesetz, welches in Bundesrat und Bundestag am vergangenen Freitag verabschiedet wurde und schon am 1. Januar 2012 in Kraft treten soll, führt erhebliche neue Verfahrens- und Personalstandards ein, die insbesondere an die örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe gerichtet sind. Zudem werden die Aufsichts- und Kontrollpflichten der an sich präventiv agierenden Jugendämter erweitert. [mehr]

Montag, 28. November 2011  

Kinderbetreuung in Hessen – Rechtsanspruch für Kinder unter drei Jahren nur mit Finanzierungsbeteiligung des Landes möglich

Die Erfüllung des Rechtsanspruchs hängt davon ab, ob Bund und Länder ausreichende Investitions- und Betriebskostenmittel zur Verfügung stellen. Präsidium und Hauptausschuss des Hessischen Städtetages sprechen sich für eine Verschiebung des Rechtsanspruchs um zunächst fünf Jahre durch Änderung des § 22 Achtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII) aus. [mehr]

Mittwoch, 23. November 2011  

Kinderschutzgesetz des Bundes behindert Kinderschutz

Der Hessische Städtetag hat das Land Hessen gebeten, gegen den Entwurf der Bundesregierung für ein Bundeskinderschutzgesetz zu intervenieren. Wieder werden gegen die Hinweise aus der städtischen Praxis Standards und gesetzliche Verpflichtungen festgeschrieben, die den bereits laufenden Kinderschutz behindern, Doppelstrukturen aufbauen und unbezahlbar sind. [mehr]

Treffer 8 bis 14 von 32

< Zurück

1

2

3

4

5

Weiter >

Termine

29.04.2014

Sportausschuss

06.05.2014

AG Vermessung und Liegenschaft

06.05.2014

AG Personal