Innenminister zu wiederkehrenden Straßenbeiträgen

Foto: Christian-P. Worring, Fotolia

Umwelt, Bau und Planung
08 Feb
Mittwoch, 8. Februar 2012
Nach Auskunft des Innenministers strebt dieser nach wie vor an, die Ermächtigungsgrundlage zur Erhebung wiederkehrender Straßenbeiträge in das KAG aufzunehmen.

Im vergangen Dezember hatten wir unsere Mitglieder in einem Rundschreiben über den Hinweis des Regierungspräsidiums Darmstadt informiert, wonach mit einer Änderung des KAG nicht mehr zu rechnen sei, die es den Kommunen erlaubt, wiederkehrende Straßenbeiträge zu erheben. Die Geschäftsstelle hatte daraufhin das Innenministerium um Klarstellung gebeten.

Wie der Hessische Innenminister Boris Rhein aktuell mitteilt, hat sich die Landesregierung noch nicht abschließend zu den wiederkehrenden Straßenbeiträgen positioniert. Der Innenminister strebt nach eigener Auskunft jedoch nach wie vor eine entsprechende Ergänzung des KAG zur Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung an.

Zu dem Hinweis des Regierungspräsidiums erklärt der Minister, das Regierungspräsidium habe in erster Linie klargestellt, dass für Gemeinden mit anhaltend defizitärer Haushaltslage ein weiterer Verzicht auf die Einführung von Straßenbeiträgen rechtlich nicht länger vertretbar sei. Mit Verfügung vom 21.12.2011 an die Aufsichtsbehörden auf Kreisebene habe das Regierungspräsidium nunmehr auf die angestrebte KAG-Änderung hingewiesen und darum gebeten, weitere aufsichtsbehördliche Maßnahmen im Vorfeld mit ihm abzustimmen. 


 

Termine

10 Feb

10.02.20 | 09:30 Uhr

AG Mitte

Rosbach

10 Feb

10.02.20 | 10:00 Uhr

AK IT und E-Government

Wiesbaden

11 Feb

11.02.20 | 09:30 Uhr

AG Nord

Fritzlar

12 Feb

12.02.20 | 10:00 Uhr

Ausschuss für Umwelt und Verkehr

HdkS, Wiesbaden

14 Feb

14.02.20 | 09:30 Uhr

AG Süd

Heusenstamm

18 Feb

18.02.20 | 10:00 Uhr

Sonderausschuss Sport

Gießen

20 Feb

20.02.20 | 10:00 Uhr

AG Kämmereien

Gießen

Alle Termine

Veröffentlichungen



Alle Veröffentlichungen