Kommunen fordern: Endlich mehr Landesanteile für den Öffentlichen Personennahverkehr

Bild: Fotolia_180342334_M

15 Jun
Mittwoch, 15. Juni 2022
Ein funktionierender und attraktiver Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) ist angesichts einer fortschreitenden Klimakrise, steigenden Energiekosten und einem drohenden Verkehrsinfarkt auf den Straßen eine Grundvoraussetzung für zeitgemäß angepasste Mobilität. Die Qualität des Angebots beeinflusst z.B. auch Entscheidungen der Menschen über die Wahl des Wohnortes und des Arbeitsplatzes. Sie ist damit ein Standortfaktor, aber auch ein Aspekt der gesellschaftlichen Teilhabe.

Die Qualität ist jedoch gefährdet. Der ÖPNV in Hessen kostet pro Jahr rund zwei Milliarden Euro, die alleine durch Fahrgeldeinnahmen bei Weitem nicht abgedeckt werden können.

Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld, Präsident des Hessischen Städtetages, verweist darauf, dass der Hessische Landtag stets betone, wie bedeutend der Öffentliche Personennahverkehr sei. Er unterstreicht: "Dem Bekenntnis des Landes zur Verkehrswende müssen nun auch Taten folgen. Das Land muss seinen Finanzierungsanteil am ÖPNV mit auskömmlichen und dauerhaften Anteilen im Landeshaushalt untermauern."

Dateien:
Download (64 kB)

Termine

29 Jun

29.06.22 | 10:30 Uhr

Präsidium und Hauptausschuss

Darmstadt

13 Jul

13.07.22 | 10:00 Uhr

AG Kultur

Kassel

18 Jul

18.07.22 | 10:00 Uhr

AG Frauenbeauftragte

Kassel

21 Jul

21.07.22 | 10:00 Uhr

AG Sport

Kassel

30 Aug

30.08.22 | 10:00 Uhr

AG Ordnung

Offenbach am Main

06 Sep

06.09.22 | 10:00 Uhr

Ausschuss für Klima, Umwelt und Verkehr

Videokonferenz

08 Sep

08.09.22 | 10:00 Uhr

Ausschuss für Schule und Kultur

Kassel

Alle Termine

Veröffentlichungen