Krankenstand in den Mitgliedstädten – Umfrage des Deutschen Städtetages für 2018

Bild: Heinzgerald, Adobe Stock

Recht, Personal und Ordnung
04 Jul
Donnerstag, 4. Juli 2019
Zum 16. Mal hat der Deutsche Städtetag die krankheitsbedingten Fehlzeiten in seinen unmittelbaren Mitgliedstädten erhoben.

Von den 196 unmittelbaren Mitgliedstädten haben sich 167 Städte, das sind 85,2 Prozent, an der Umfrage beteiligt und auf der Grundlage des Eckpunktekatalogs
auswertbare Zahlen geliefert. Insgesamt sind 378.736 Beschäftigte in die Erfassung einbezogen.

Für das Jahr 2018 zeigt die Krankenstandsquote gegenüber dem Vorjahr einen deutlichen Anstieg um 0,48 Prozent auf 7,44 Prozent. Das Ergebnis der Umfrage hat ergeben, dass im Jahr 2018 insgesamt 10.276.941 Krankheitstage angefallen sind.

Unter Zugrundelegung der Gesamtfehltage entfallen damit auf die insgesamt 378.736 Beschäftigten durchschnittlich 27,13 Krankheitstage auf der Basis von 365 Kalendertagen, d. h. inklusive Wochenenden und Feiertagen. Dies sind 1,74 krankheitsbedingte Fehltage mehr als im Jahr 2017.

Nähere Informationen, z. B. die Aufschlüsselung der Krankenquote nach Beschäftigtengruppen, Einwohnergrößenklassen und Geschlecht, können dem Bericht des Deutschen Städtetages entnommen werden (siehe unser Schreiben vom 1. Juli 2019, Rundschreiben 385-2019).

Termine

15 Nov

15.11.19 | 09:30 Uhr

AG Süd

Maintal

18 Nov

18.11.19 | 09:30 Uhr

AG Mitte

Dillenburg

20 Nov

20.11.19 | 09:30 Uhr

AG Nord

Homberg (Efze)

21 Nov

21.11.19 | 09:00 Uhr

Präsidium

Fulda

25 Nov

25.11.19 | 10:00 Uhr

AG Umwelt

HLNUG, Wiesbaden

26 Nov

26.11.19 | 10:00 Uhr

AG Vermessung und Liegenschaft

Wiesbaden

28 Nov

28.11.19 | 10:00 Uhr

AG Hochbau

Wiesbaden

Alle Termine

Veröffentlichungen



Alle Veröffentlichungen