Tarifeinigung im öffentlichen Dienst Hessen

Bild: Marco2811, Fotolia

19 Okt
Dienstag, 19. Oktober 2021
Das Land Hessen und die Gewerkschaften haben sich auf einen Tarifabschluss 2021 verständigt.

Für die rund 45.000 Tarifbeschäftigten des Landes Hessen gilt:

- plus 2,2 Prozent ab dem 1. August 2022

- plus 1,8 Prozent ab dem 1. August 2023 (mindestens 65 Euro)

- Corona-Sonderzahlung 2021 in Höhe von 500 Euro

- Corona-Sonderzahlung 2022 (bis März 2022) in Höhe von 500 Euro

Für die Auszubildenden und Praktikanten gilt:

- plus 35 Euro ab 1. August 2022

- plus 35 Euro ab 1. August 2023

- Corona-Sonderzahlung 2021 in Höhe von 250 Euro 

- Corona-Sonderzahlung März 2022 in Höhe von 250 Euro 

Die Laufzeit beträgt 28 Monate (Beginn: 1. Oktober 2021).

Das Ergebnis soll auf die Beamtinnen und Beamten in Hessen übertragen werden und würde dann auch für die kommunalen Beamtinnen und Beamten gelten. Hierzu ist eine gesetzliche Regelung erforderlich; der Hessische Landtag wird beraten.

Weiterhin schließen die Tarifpartner einen Digitalisierungsvertrag ab mit dem Ziel, die Beschäftigten bestmöglich auf die sich ändernden Arbeitsbedingungen im digitalen Zeitalter einzustellen. Durch einen Tarifvertrag „Mobiles Arbeiten“ sollen die Dienststellen und Beschäftigten Handlungssicherheit bei der weiteren Ausweitung von „Homeoffice“ Möglichkeiten erhalten.

Termine

28 Mai

28.05.24 | 10:00 Uhr

AG Vermessung und Liegenschaften

Darmstadt

31 Mai

31.05.24 | 10:00 Uhr

Vollversammlung AG Stadtverordnetenvorsteher

Fritzlar

05 Jun

05.06.24 | 10:00 Uhr

Ausschuss für Soziales und Integration

Wiesbaden

06 Jun

06.06.24 | 10:00 Uhr

Ausschuss für Bau und Planung

Bensheim

11 Jun

11.06.24 | 10:00 Uhr

AK Jugendarbeit

Marburg

13 Jun

13.06.24 | 09:00 Uhr

AG Veterinär

Videokonferenz

19 Jun

19.06.24 | 10:00 Uhr

AK Beteiligungssteuerung

Marburg

Alle Termine

Veröffentlichungen