Seminare für Führungskräfte


Führungsseminar für Nachwuchskräfte – Stufe II



Zielgruppe

Nachwuchs-Führungskräfte in der öffentlichen Verwaltung, die die Stufe I dieses oder eines vergleichbaren Seminars besucht haben

Seminarleitung
Prof. Dr. Rolf Stein, Institut Dr. Müller

Überblick
Viele Aktivitäten zur Optimierung von Motivation und Leistung gehen über Gespräche mit den Mitarbeiter/innen. Der Erfolg solcher Führungsgespräche hängt in hohem Maße von der Vorbereitung des Vorgesetzten auf die Besprechungssituation und einer zielgerichteten Gesprächsführung ab.

Im Vordergrund des Seminars steht deshalb das gezielte Training von Gesprächen mit den Mitarbeiter/innen. Dabei erhalten die Teilnehmer/innen Hinweise und Anregungen, wie sie durch Gesprächsaufbau, Ausdrucksweise und argumentatives Vorgehen die Kommunikation und Zusammenarbeit mit ihren Mitarbeiter/innen verbessern und so zu Motivation und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter/innen beitragen können.

Ziel des Seminars
ist es, mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für eine psychologisch fundierte und an den Reaktionsweisen der Mitarbeiter orientierte Gesprächsführung zu trainieren.

Inhalte

  • Bedeutung des Mitarbeitergesprächs – kooperative Führung durch Gespräche
  • Kommunikationspsychologische Grundlagen der Kommunikation
  • Vorbereitung und Aufbau von Mitarbeitergesprächen
  • Mittel für eine dialogische Gesprächsführung
  • Abstimmungsgespräche zur Arbeitseinteilung und Arbeitsverteilung
  • Problemlösungsgespräche zur Regelung von Sachproblemen
  • Motivierungsgespräche zur Verstärkung von Leistung und Kooperationsverhalten
  • Kritikgespräche in der Folge von Leistungsmängeln und Fehlverhalten
  • Gespräche zur Klärung von Spannungen und Konflikten


Termin

7. bis 9. Juni 2021

Ort
Hotel Sonneck, Knüllwald

Gebühr
€ 530,00 für Mitglieder / € 680,00 für Nichtmitglieder

Hotelkosten
Bei Unterbringung im Hotel € 343,50 incl. Vollpension – bei täglicher Anreise € 157,50

Anmeldeschluss
12. April 2021

Anmeldeformular

Führungsseminar für Nachwuchskräfte – Stufe III



Zielgruppe

Nachwuchs-Führungskräfte in der öffentlichen Verwaltung, die die Stufen I und II dieses oder eines vergleichbaren Seminars besucht haben

Seminarleitung
Prof. Dr. Rolf Stein, Institut Dr. Müller

Überblick
Mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die regelmäßige Teambesprechung durchführen, mit mehreren Mitarbeitern einen konkreten Projektplan abstimmen, eine Gruppe von Mitarbeitern für eine bestimmte Aufgabe gewinnen – konkrete Führungsarbeit vollzieht sich häufig in Team- und Gruppensituationen.

Die Führungskommunikation in Gruppen ist oft noch schwieriger als die Durchführung von Einzelgesprächen. Die entstehende Gruppendynamik muss erkannt und sensibel beeinflusst werden können.

Dies gilt auch für die regelmäßig stattfindenden Mitarbeiterbesprechungen. Sie sind ein effektives Instrument zur Information, Problemlösung und Motivation, wenn es dem Vorgesetzten gelingt, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur aktiven Mitarbeit und Übernahme von Verantwortung zu gewinnen.

Ziel des Seminars
ist es, die Vorbereitung und Durchführung von konstruktiven und zielorientierten Mitarbeiterbesprechungen und Teamgesprächen zu trainieren. Methodisch steht die Durchführung von praktischen Besprechungsübungen im Vordergrund.

Inhalte

  • Gruppendynamische Prozesse und ihr Einfluss auf Motivation und Kommunikation
  • Die Rolle des Vorgesetzen in Mitarbeiterbesprechungen
  • Vorbereitung und Strukturierung von Besprechungen
  • Informieren in und durch Besprechungen
  • Kreativ Probleme lösen in Besprechungen
  • Mitarbeiter motivieren in Besprechungen
  • Zusammenarbeit verbessern in Besprechungen
  • Konflikte lösen in Besprechungen


Termin

6. bis 8. September 2021

Ort
Parkhotel zum Stern, Oberaula

Gebühr
€ 530,00 für Mitglieder / € 680,00 für Nichtmitglieder

Hotelkosten
Bei Unterbringung im Hotel € 292,00 incl. Vollpension – bei täglicher Anreise € 126,00

Anmeldeschluss
15. Juli 2021

Anmeldeformular

Führen und Motivieren älterer Mitarbeiter/innen



Zielgruppe

Verwaltungsleitung und Führungskräfte in der öffentlichen Verwaltung

Seminarleitung
Prof. Dr. Rolf Stein, Institut Dr. Müller

Überblick
Die demographischen Veränderungen haben naturgemäß Auswirkungen auf die Altersstruktur der Beschäftigten. Hierin liegen neue Anforderungen auch an die Führungskräfte.

Auf der einen Seite steht ihnen ein großes Potential an Erfahrung und Kompetenz zur Verfügung. Andererseits gilt es, die notwendige Flexibilität und Anpassungsfähigkeit an neue Aufgabenstellungen und veränderte Rahmenbedingungen zu erhalten. Gleichzeitig muss die Leistungsfähigkeit der zunehmend älter werdenden Personen erhalten werden. Dies gilt auch für die Leistungsmotivation, wenn ältere Mitarbeiter/innen an die Grenzen ihrer Entwicklungsmöglichkeiten gestoßen sind.

Umso wichtiger wird das Führungs- und Motivationsklima, das die Führungskräfte durch ihr eigenes Vorbild und ihr konkretes Führungshandeln in einzelnen Organisationseinheiten und Teams entstehen lassen.

Ziel des Seminars
ist es, die Veränderungen von Leistung und Motivation bei zunehmender Alterung der Mitarbeiterstruktur zu reflektieren. Darauf aufbauend werden konkrete Strategien erarbeitet und an Fallbeispielen auch trainiert, um das Leistungspotential der älteren Mitarbeiter/innen zu nutzen und zu fördern.

Inhalte

  • Was bedeutet "altersgerechte Mitarbeiterführung"?
  • Komponenten der Leistungsentwicklung und ihre Veränderung mit dem Alter
  • Anpassung von Leistungsvermögen mit Arbeitsanforderungen und Kompetenzen
  • Die spezifische Motivationssituation älterer Mitarbeiter/innen
  • Erfahrungen und Kompetenz älterer Mitarbeiter/innen gezielt nutzen
  • Leistungspotenziale älterer Mitarbeiter/innen erhalten
  • Motivation durch eigene Führungsimpulse gezielt erhalten
  • Kommunikation mit älteren Mitarbeitern/innen gestalten
  • Mit Leistungsmängeln älterer Mitarbeiter/innen umgehen
  • Mit altersgemischten Teams umgehen
  • Wissenstransfer im Rahmen der demographischen Fluktuation sicherstellen

Termin
4. bis 5. Oktober 2021

Ort
Parkhotel zum Stern, Oberaula

Gebühr
€ 380,00 für Mitglieder / € 470,00 für Nichtmitglieder

Hotelkosten
Bei Unterbringung im Hotel € 167,00 incl. Vollpension – bei täglicher Anreise € 84,00

Anmeldeschluss
10. August 2021

Anmeldeformular

Führungskräftezirkel 2021 – Umgang mit Veränderungen –
Eigene Führungsthemen reflektieren, bearbeiten, lösen


Zielgruppe

Führungskräfte in der öffentlichen Verwaltung

Seminarleitung
Dipl.-Betriebsw. Stephanie Schützen, geprüfte Mental-Trainerin

Überblick
Sie sind Führungskraft mit einer gewissen Erfahrung – und dennoch gibt es Punkte, an denen Sie arbeiten möchten.

Der Führungskräftezirkel besteht aus zwei Einheiten: Einmal bietet Ihnen der Zirkel die Gelegenheit, Ihr Führungsverhalten zu reflektieren, individuelle Fälle/Themen zu besprechen und Unterstützung für Ihr tägliches Handeln von der Referentin sowie den Teilnehmern zu bekommen.

Des Weiteren setzen Sie sich, praxisnah in einer Trainingseinheit, mit den Grundlagen und Bedeutung von Veränderungen, auseinander. Veränderungen von Rahmenbedingungen, Situationen und Menschen gehören zum beruflichen Alltag. Covid-19 macht uns vor, wie schnell es mit Veränderungen gehen kann.
Um als Führungskraft mit Ihren Mitarbeiter/innen weiterhin handlungsfähig zu bleiben und erfolgreich führen zu können, gilt das Seminar Ihnen Orientierung und Hilfestellung, um eventuelle Ängste oder Befürchtungen aufzugreifen und konstruktiv abzubauen.

Das Seminar besteht aus Reflexion, Feedback, kollegialer Beratung, Übungen sowie Referentininput.

Ziel des Seminars
ist es, die eigenen Führungskompetenzen zu erweitern und neue Handlungsperspektiven zu gewinnen. Sie erfahren Grundlagen zum konstruktiven Umgang mit Veränderungsprozessen. Sie erarbeiten zielführende Lösungen für die tägliche Arbeit, um möglichst hohe Akzeptanz für die Veränderung zu erzielen und diese zu verinnerlichen bzw. zu leben. Sie erhalten durch konkrete Arbeit an eigenen Praxisfragen und -fällen neue Impulse für Ihren Führungsalltag.

Inhalt

  • Austausch und Reflexion individueller Führungsthemen

  • Grundlagen Veränderungsmanagement

    • Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren für Veränderungen
    • Phasen und Merkmale von Veränderungen
    • Wirkung von Veränderungen auf den Menschen und die Organisation
    • Selbstreflexion: Wie gehe ich mit Veränderungen um?

  • Führen in der Veränderung

    • Führungsstil und Verantwortung der Führungskraft
    • Zusammenhang Wertekultur in Ihrer Organisation
    • Reflexion Veränderungsbereitschaft und -ängste der Mitarbeiter/innen
    • Umgang mit Widerstand
    • Zielgerichtete Informations- und Organisationsgestaltung – Chancen erkennen

  • Diagnose- und Moderationamethoden

    • Das Wesen von Problemen erarbeiten und erkennen
    • Aufgabeenspezifizierung und erste Lösungsansätze entwickeln
    • Förderung von Kooperations- und Kompromissfähigkeit als Moderator


Termin

3. bis 5. November 2021

Ort
Parkhotel zum Stern, Oberaula

Gebühr
€ 480,00 für Mitglieder / € 600,00 für Nichtmitglieder

Hotelkosten
Bei Unterbringung im Hotel € 292,00 incl. Vollpension – bei täglicher Anreise € 126,00

Anmeldeschluss
20. September 2021

Anmeldeformular

Psychologie für Führungskräfte – kleine Gebrauchsanleitung mit großer Wirkung


Zielgruppe

Verwaltungsleitung und Führungskräfte in der öffentlichen Verwaltung, die das eigene Verhalten und das von anderen noch besser verstehen und wirksamer steuern möchten

Seminarleitung
Dip.-Betriebswirt und Dipl.-Päd. Leonhard Schmidt, Trainer, Moderator, Coach, langjährige Führungstätigkeit in der Verwaltung

Überblick
Das kennen Sie sicher:
– Sie haben gute Argumente, aber erhalten negative Reaktionen darauf,
– es gibt scheinbar „kleine“ Missverständnisse, die eine große Auswirkung haben,
– Sie fragen sich: „Wieso verhält sich jemand gerade so und nicht anders?“

Immer ist „der Mensch“ mit seinen aktuellen Gefühlen, persönlichen Eigenheiten und seinem Temperament, der zentrale Faktor im Miteinander. Jeder ist anders und doch haben wir alle eine „ähnliche Ausstattung“, die maßgeblich unser Verhalten und unsere Reaktionen bestimmt.

In diesem Seminar erhalten Sie einen kompakten Überblick über wichtige psychologische Erkenntnisse und erfahren unterschiedliche Verhaltensstrategien, die für die erfolgreiche Bewältigung des Führungsalltags bedeutend sind. Lernen Sie, sich selbst und andere besser einzuschätzen, um die Zusammenarbeit zu verbessern und die Arbeitszufriedenheit zu erhöhen.

Ziel des Seminars
ist es, wesentliche zwischenmenschliche Dynamiken im beruflichen Alltag besser zu verstehen, rechtzeitig erkennen und angemessen damit umgehen zu können. Sie erfahren praxisbezogen, wie mit hoher Wahrscheinlichkeit welches Führungshandeln welche Wirkungen bei den Mitarbeiter/innen erzeugt. Sie vertiefen Ihre Kommunikationsfähigkeiten, um bessere Ergebnisse im Umgang miteinander zu erzielen.

Inhalt

  • Hirnforschung und Psychologie – wesentliche Erkenntnisse für die Personalführung
  • Motivierend und bedürfnisgerecht führen – wie geht das?
  • Die Selbstwahrnehmung und Selbststeuerung verbessern
  • Die eigene Menschenkenntnis steigern – angemessen agieren und reagieren
  • Die Kultur der eigenen Organisationseinheit im Blick

Termin
8. bis 10. November 2021

Ort
Hotel Sonneck, Knüllwald

Gebühr
€ 420,00 für Mitglieder / € 530,00 für Nichtmitglieder

Hotelkosten
Bei Unterbringung im Hotel € 343,50 incl. Vollpension – bei täglicher Anreise € 157,50

Anmeldeschluss
1. Oktober 2021

Anmeldeformular

Korruptionsprävention



Zielgruppe 

Verwaltungsleitung und Führungskräfte in der öffentlichen Veraltung

Seminarleitung 
Prof. Dr. Matthias Einmahl, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen

Überblick
Das Phänomen der Korruption ist in der öffentlichen Diskussion stets präsent, wird im Berufsalltag aber nur selten unmittelbar erlebt. Letzteres hängt maßgeblich damit zusammen, dass problematische Verhaltensweisen in den vergangenen Jahrzehnten durch ein verändertes Bewusstsein und wirksame Präventionsmaßnahmen in vielen Kommunen zurückgedrängt werden konnten.
 
Für das Vertrauen der Bürger in die öffentliche Verwaltung ist es von elementarer Bedeutung, dass dies so bleibt. Und dafür bedarf es weiterhin wirksamer Prävention. Sie beruht auf zwei Säulen: Solide Rechtskenntnisse über das Verbot der Annahme von Vorteilen im öffentlichen Dienst und organisatorische Maßnahmen.

In diesem Seminar werden alle relevanten Grundsätze zum Verbot der Annahme von Vorteilen im öffentlichen Dienst vorgestellt. Ferner wird darauf eingegangen, welche Tätigkeiten einem erhöhten Korruptionsrisiko unterliegen und mit Hilfe welcher Instrumente Korruptionsprävention mit Augenmaß betrieben werden kann. 

Ein besonderer Wert wird auf Praxisbezug und Austausch gelegt. Die Teilnehmer werden eingeladen, eigene Erfahrungen und Beispiele einzubringen, über die gemeinsam nachgedacht werden kann.

Ziel des Seminars
ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die notwendigen Kenntnisse zu vermitteln, damit sie ihrer Personal- und Organisationsverantwortung in Bezug auf Korruptionsprävention gerecht werden können. Darüber hinaus soll ihnen die notwendige Sicherheit vermittelt werden, die für das Handeln in eigener Sache erforderlich ist.

Inhalte 

  • Das Phänomen der Korruption und seine Ursachen
  • Das Verbot der Annahme von Vorteilen nach öffentlichem Dienstrecht und Strafrecht
  • Genehmigung der Annahme durch den Dienstherrn
  • Risikoanalyse: Welche Stellen unterliegen einem besonderen Korruptionsrisiko?
  • Wichtige Präventionsinstrumente und Präventionsstrategie
  • Korruptionsprävention als Aufgabe für Führungskräfte Anwendungsbereiche


Termin    
15. November 2021, 10.00 – 17.00 Uhr

Ort
Hotel Amadeus, Frankfurt am Main

Gebühr
€ 230,00 für Mitglieder / € 300,00 für Nichtmitglieder

Hotelkosten
Bei Anreise am Vorabend ÜF im Einzelzimmer € 79,00

Anmeldeschluss
5. Oktober 2021

Anmeldeformular

Termine

23 Apr

23.04.21 | 09:00 Uhr

AK Pressesprecher

Videokonferenz

23 Apr

23.04.21 | 09:30 Uhr

AG Süd

Videokonferenz

28 Apr

28.04.21 | 10:00 Uhr

AG Kämmereien

Videokonferenz

29 Apr

29.04.21 | 09:00 Uhr

AK Beitragsrecht

Videokonferenz

29 Apr

29.04.21 | 10:00 Uhr

AG Recht

Videokonferenz

05 Mai

05.05.21 | 10:00 Uhr

Ausschuss KJC HStT/HLKT

HdkS

06 Mai

06.05.21 | 10:00 Uhr

AK Beistand/Vormundschaften/UVG

Kreis Groß-Gerau

Alle Termine

Veröffentlichungen



Alle Veröffentlichungen