Ersatzschulen in Schulentwicklungsplanung einbeziehen

Foto: HStT

Bildung, Kinder und Jugend
05 Mär
Freitag, 5. März 2010
In einer von der SPD-Landtagsfraktion beantragten Anhörung zum Thema "Privatschulen“ hat die Geschäftsstelle erneut darauf hingewiesen, dass sich die hessischen Ersatzschulen in die Planung der Schulentwicklung einbinden lassen sollten.

Nur so könne angesichts unterschiedlicher demografischer Entwicklung (steigende Schülerzahlen in den großen Städten, sinkende Zahlen in den meisten Landkreisen) Geldverschwen­dung durch unabgestimmte Maßnahmen vermieden werden.

Deutlich wurde erneut, dass der Hessische Städtetag nicht bereit ist, die Ersatzschulen gegen die Regeln der Konnexität finanzieren zu müssen.

Termine

19 Aug

19.08.20 | 10:00 Uhr

AG Planungsamtsleiter

Videokonferenz

20 Aug

20.08.20 | 10:00 Uhr

AG Steuern

Video- oder Telefonkonferenz

24 Aug

24.08.20 | 10:00 Uhr

AK IT und E-Government

Videokonferenz

03 Sep

03.09.20 | 09:00 Uhr

Präsidium und Hauptausschuss

Fulda

10 Sep

10.09.20 | 10:00 Uhr

AG Kämmereien

Friedrichsdorf

18 Sep

18.09.20 | 10:00 Uhr

AG Stadtverordnetenvorsteher

Videokonferenz

18 Sep

18.09.20 | 10:00 Uhr

Ausschuss für Finanzen und Wirtschaft

Darmstadt

Alle Termine

Veröffentlichungen



Alle Veröffentlichungen